Ein Einstieg in unsere Kurse ist jederzeit mit einer Probestunde oder einer Kurskarte möglich.

Wir bitten Dich um Anmeldung an info@yogalove-neuemitte.de oder unter 0176-96332278.

 

yogakurse goeppingen

Das, was wir beim Yoga lernen und kultivieren, nehmen wir mit in unseren Alltag und erfahren damit von Zeit zu Zeit eine völlig

neue Seins- und Lebensqualität. In den Yogaübungen lernen wir, uns mehr und mehr zu spüren und bewusst wahrzunehmen und gewinnen

dadurch ein völlig neues Körper-Bewusst-Sein. Durch regelmässiges Üben von Yoga lernen wir achtsam und empfänglich im Moment zu sein,

loszulassen und anzunehmen was ist. Wir geben uns die Möglichkeit, uns immer tiefer zu berühren.

 

Yogalove.studio bietet folgende Kurse an:

 

HATHA-YOGA = CLASSIC Yoga

Hier ergänzen sich dynamische Abfolgen und statischen Haltungen, die immer in Verbindung mit dem Atem geübt werden. Kraftvolle, fordernde Asanas wechseln sichmit sanften entspannenden Phasen ab, mit dem Ziel, Dein Bewusstsein und die Achtsamkeit für Körper und Geist zu schulen.

 

Die Grundelemente sind Asana (Körperhaltungen), Pranayama (Atemübungen) und Dhyana (Meditation). Während der Yogapraxis wird besonders darauf geachtet, dass alle Teilnehmer mit ihren ganz persönlichen Voraussetzungen in einer wohlwollenden Atmosphäre üben können. Eine achtsame und meditative Stimmung bildet hierfür den Rahmen.

 

ANFÄNGER BASIC I - III = BEGINNER Yoga

 

Yoga Anfänger - Basic I
Hier lernst Du die Grundlagen des Hatha Yoga: Grundstellungen (Asanas), Atemtechniken (Pranayama), sowie Entspannung. Eine theoretische Einführung in die 5 Punkte des Yoga rundet diesen Kurs ab.

 

Yoga Anfänger - Basic II (Mittelstufe)
Die in Yoga I gelernten Asanas und Atemtechniken werden in diesem Kurs vertieft.
Du lernst neue Asanas und ein theoretischer Überblick über die 4 Wege des Yoga rundet das Kursprogramm ab.

 

Yoga Anfänger - Basic III (Fortgeschrittene)
Die klassische Sivananda Reihe wird durch Variationen ergänzt und vertieft.
Du erhälst eine Einführung in die Meditation in Theorie und Praxis.

 

YOGIC MINDFULNESS = MINDFULNESS Yoga
Nach Indra und A.G. Mohan, langjähriger Schüler von Sri T. Krishnamacharya (1888-1989), Yogalehrer, Autor und Mitgründer von Svastha Yoga & Ayurveda. Krishnamacharya, der wohl am besten als der Vater des modernen Yoga bezeichnet werden kann, war ein legendärer Yoga Meister, ayurvedischer Heiler und Gelehrter.Yogic Mindfulness dient in erster Linie der Entwicklung und Inspiration einer persönlichen Yogapraxis. Das Ziel ist die persönliche Transformation durch Erlernen praktischer Methoden in der Arbeit mit unserem Geist. Den Geist in die Stille zu führen ist ein Weg der kontinuierlich unterstützt werden muss.

 

Und so reduzieren diese uralten und aktuellen Methoden des Yoga unerwünschte negative Emotionen und verhelfen unserem Geist zu einem Zustand der Erfüllung, Klarheit und Ruhe. Die grundlegende Struktur unseres Geistes bezieht sich auf die 3 Gunas (Wirkkräfte der Natur):

 

Sattva: steht für Klarheit, Reinheit und Harmonie und ist die Wirkkraft, welche uns durch die Neutralität zur Erkenntnis des Selbst führen kann.

Rajas: steht für Rastlosigkeit, Bewegung, Tatkraft und ist die Wirkkraft, welche uns durch die Unruhe und Projektion von der höchsten Erkenntnis entfernt.

Tamas: steht für Trägheit, Dunkelheit, Dumpfheit und ist die Wirkkraft, welche uns wie ein Wolke verblendet und von der Erkenntnis der Wirklichkeit fernhält.

 

Alle Glieder der Yogawege zielen darauf ab, unseren Geist ruhiger, leichter, ausgeglichener und klarer zu machen, also einen Zustand von 'Sattva' anzustreben. Dazu bedarf es der Veränderung von Verhaltensmuster in Bezug auf unseren Körper, den Atem, unserem Geist sowie dem Umgang mit unseren Sinnen und unseren Ernährungsgewohnheiten. Yogic Mindfulness kultiviert somit Qualitäten wie Achtsamkeit und Schulung unseres Bewusstseins, klassische Yogahaltungen werden hier bewusst in Verbindung mit einem Mantra ausgeführt und führen zu Gelassenheit, Klarheit und guter Gesundheit.

 

 

YESUDIAN YOGA = RELAX Yoga
Selvarajan Yesudian (1916-1998) war ein aus Südindien stammender Yogalehrer in der Schweiz. Er war einer der ersten, der in Europa Yoga unterrichtete und gründete mehrere Yogaschulen in der Schweiz. Dieser wunderbar erholsame, entspannende Yogastil ist für jede Altersklasse geeignet.

 

Auch für Neueinsteiger, die glauben, aufgrund eingeschränkter Beweglichkeit oder des Alters kein Yoga praktizieren zu können, eignet sich Yoga nach Yesudian hervorragend gut. Hier wird Wert gelegt auf ruhige, intensive Bewegungen die nach einiger Zeit auch mit geschlossenen Augen ausgeführt werden. Dadurch werden die Haltungen des Körpers noch besser wahrgenommen und führen gleichzeitig eine Entspannung herbei.

 

Auch der Atmung wird besonders Beachtung geschenkt, denn die Kombination aus Körperhaltung und Atmung fördert das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Desweiteren werden positive Affirmationen gesprochen, sog. Bekräftigungsformeln. Diese unterstützen die Wirkungen der Asana und dienen dazu, die positive Denkweise zu fördern.

Somit ist Yoga nach Yesudian ein Übungsweg zu einer entspannten Lebenseinstellung, Steigerung der Vitalität, Optimierung der Lebensqualität durch Stressbewältigung und Gesundheitsvorsorge.

 

 

SIVANANDA YOGA

Vereint die Lehren des Hatha Yoga, Raja Yoga, Jnana Yoga, Karma Yoga und Bhakti Yoga und ist nach dem Gründer Swami Sivananda Saraswati (1887 - 1963) benannt.

Sivananda Yoga ruht auf folgenden 5 Grundpfeilern:

- Asanas (Yogastellungen, meist in Form der taditionellen 'Rishikesh-Reihe' unterrichtet)
- Pranayama (Atemübungen)
- Tiefenentspannung
- Meditation (mit/ohne
Mantra)
- sattvige Ernährung.
(Mit sattvig ist reines Essen gemeint, vegetarisch, frische u. vollwertige Kost)

 

 

YOGA NIDRA
Nach Swami Satyananda Saraswati ist eine Technik der Yoga-Tiefenentspannung und gleichzeitig auch eine tantrische Meditation. Der Yoga-Nidra Zustand entsteht auf der Grenzlinie zwischen Wachen und Schlafen. In diesem Alphazustand erlangen wir eine tiefe und vollkommene Entspannung, die viel wirkungsvoller und wohltuender ist als normaler Schlaf. Durch das Lenken der Wahrnehmung durch die verschiedenen Körperteile, die bewusste Wahrnehmung des Atems und das Abrufen unterschiedlicher Empfindungen kann unser Bewusstsein von der äusseren Wahrnehmung getrennt werden und kraftvoll auf vielerlei Arten genutzt werden, z.b. um das Gedächtnis zu schulen, um Wissen und Kreativität zu vertiefen, den Körper zu regenerieren oder um die Persönlichkeit neu zu gestalten. Yoga Nidra findet im Liegen statt.

 

 

VINYASA YOGA = FLOW Yoga
Mit Vinyasa Flow kommst Du in eine Art "Meditation im Fluss". Durch intensives Körpertraining fördern wir unser Bewusstsein, aber auch unsere Konzentration, Kraft und Flexibilität. Mit der Zeit wirst Du spüren, wie sich Dein Energiehaushalt durch das Üben der Yogastellungen (Asanas) immer besser auflädt. Du findest Deine Balance, die sich zwischen Ruhe und Dynamik, Energie und Entspannung bewegt.

 

 

YIN YOGA
... nutzt auch das Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und zielt auf tieferes Gewebe (Faszien, Bindegewebe, Gelenke, Sehnen, Bänder) ab. Die Posen werden lange (ca. 3-5 Min.) gehalten, was dem Körper die Chance gibt, sich zu öffnen und zu lockern und gleichzeitig entspannend auf die Psyche wirkt, da es ein meditativer Yogastil ist.

 

 

BIKRAM Inspired YOGA = DETOX Yoga
... ist eine Hatha-Yoga-Methode und besteht aus einer Serie von 26 perfekt aufeinander abgestimmten Yoga Asanas und 2 Atemübungen. Jede Yoga Position bereitet den Körper optimal auf die nächste Übung vor und macht die Serie zu einem ganzheitlichen System. BIKRAM YOGA bringt die Körperfunktionen in Balance. Durch gezielte Kompression und darauffolgendes Entspannen und Dehnen werden innere Organe massiert, Drüsen stimuliert und die Durchblutung in sämtlichen Körperregionen angeregt.

 

Physisch führt die Serie zu einer optimalen aufrechten Körperhaltung, einem starken Rücken, einem besseren Körperbewusstsein und sorgt für ein ideales Körpergewicht. Mental werden Aspekte wie Konzentration, Entschlossenheit, Willenskraft, Vertrauen und Geduld gefördert.

 

 

ASHTANGA YOGA
ist ein indisches Hatha Yoga System in der Tradition von T. Krishnamacharya und steht für den 8-gliedrigen Pfad nach Patanjali. Ashtanga Yoga zeichnet sich durch die
dynamische und kraftvolle Ausführung der am Atem synchronisierten Asanas aus und wird in 6 Serien von Körperstellungen gegliedert.

Die Asanas werden in einem Bewegungsfluss nach einer gleichbleibenden Reihenfolge eingenommen.'
Zur körperlichen Fitness und Flexibilität werden vor allem Ausdauer, Atemkontrolle und Konzentration gefördert.

 

 

KUNDALINI YOGA = ENERGY Yoga
hat seine Wurzeln im Tantra, der Shiva- Shakti Philosophie. In dieser Philosophie repräsentiert Shiva das Unveränderliche, das absolute Bewußtsein. Shakti steht für die schöpferische Kraft, die das Universum erschaffen hat. Im Ursprung waren Shiva und Shakti eins, durch Schwingung lste sich Shakti ab und schaffte die Kausal-Astral und physische Welt.

 

Die großen Meister gehen davon aus, dass in jedem Menschen ein riesiges Potenzial an Fähigkeiten, Talenten und Möglichkeiten schlummert und dass der Mensch das absolute, reine Bewußtsein (Shiva) ist. Außerdem verfügt jeder Mensch über die kosmische Lebensenergie (Shakti).

Sie bewirkt, dass der Mensch nach Höherem strebt und hilft die Einheit mit dem Absoluten zu erreichen bzw. Shakti mit Shiva zu vereinen, die individuelle Seele mit der kosmischen Seele zu vereinen.

Zweck ist es, die Kundalini (Schlangenkraft) aufsteigen zu lassen um Erleuchtung zu erfahren. So dient die yogische Kundalini Praxis dazu, durch die Reinigung der Nadis (Energiekanäle) und Chakren (Energiezentren) den Weg dorthin gut vorzubereiten.

 

MEDITATION

In unserer schnelllebigen Zeit tut es gut, sich den Freiraum zu nehmen, für einige Augenblicke still zu werden, Momente zu nutzen, um aus dem Hamsterrad auszusteigen. So birgt die Meditation das Potential, Deiner Essenz zu begegnen. Olivier vermittelt Dir in diesem Kurs verschiedene Meditationstechniken aus verschiedenen Kulturen, die doch alle das Selbe zum Ziel haben.

 

 

KIRTAN
Kirtan ist das freudvolle Singen und Wiederholen der heiligen Mantren, von Gottes Namen mit Hingabe (Bhava) und Liebe (Prem). Es ist ein Wechselspiel an Ruf und Antwort. Ein Sänger singt auf Sanskrit die göttlichen Worte vor und diese Worte werden von der Gruppe singend wiederholt.

 

Kirtan ist ein Bestandteil von Bhakti-Yoga (Yoga der Hingabe) und berührt und öffnet Dein Herz und erfüllt Deinen Geist mit Klarheit.